Politik

Henndorf braucht viel mehr Wasser

Die Wallerseegemeinde muss neue Reserven für Trinkwasser erschließen. Ein einziger Betrieb, die Käserei, verbraucht derzeit gut die Hälfte.

Der Wasserverbrauch in der Käseproduktion ist groß. SN/woerle
Der Wasserverbrauch in der Käseproduktion ist groß.

Seit einigen Jahren hat Henndorf immer öfter Mühe, seinen täglichen Trinkwasserbedarf zu decken. Deshalb hat die Flachgauer Gemeinde ein rund zwei Millionen Euro schweres Paket an Projekten geschnürt. Es soll die Trinkwasserversorgung verbessern. Der Verbrauch der Haushalte und Betriebe steigt insgesamt. Der Hauptgrund aber ist der Ausbau der Käserei Woerle. Eine besondere Herausforderung ist laut Gemeinde die aktuelle Situation in dem Betrieb.

Auf Woerle entfalle derzeit mehr als die Hälfte des Henndorfer Trinkwasserverbrauchs. "Alte und neue Käserei laufen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 03:51 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/henndorf-braucht-viel-mehr-wasser-112839232