Politik

Kinderbetreuungseinrichtungen fehlt Personal: "Nur Babysitten"

Den Kindergärten und Krabbelgruppen geht das Fachpersonal aus. Dabei bräuchte es die Besten für die Kleinsten, sagt Ilona Schwaiger. Die Vizeobfrau der Berufsgruppe spricht Klartext.

„Viele Elementarpädagoginnen sind ausgebrannt und frustriert“, sagt Ilona Schwaiger, die stellvertretende Obfrau der Berufsgruppe in Salzburg.  SN/robert ratzer
„Viele Elementarpädagoginnen sind ausgebrannt und frustriert“, sagt Ilona Schwaiger, die stellvertretende Obfrau der Berufsgruppe in Salzburg.

Auch in Salzburgs Kinderbetreuungseinrichtungen herrscht akuter Personalmangel. Die SN sprachen mit Ilona Schwaiger, der Vize-Obfrau der Berufsgruppe der Pädagoginnen in Kinderbildungseinrichtungen in Salzburg (BPKS). Sie führt eine Gruppe im städtischen Kindergarten in Aigen. Zuletzt hat sie berufsbegleitend das dreijährige Studium Elementarpädagogik an der PH Salzburg absolviert. Viele Anrufe bei der Berufsgruppe drehen sich derzeit auch um die Coronaimpfung und die Testpflicht. Sollten die Tests für Ungeimpfte kostenpflichtig werden, hätten viele Pädagoginnen angekündigt, aufzuhören, sagt Schwaiger.

Das Personal der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 03:50 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/kinderbetreuungseinrichtungen-fehlt-personal-nur-babysitten-109855771