Klima

Die Stadt Salzburg schmiedet einen Hitzeplan

Die Tage mit mehr als 30 Grad werden immer mehr. Das kann für Risikogruppen gefährlich werden. Die sollen künftig gewarnt werden.

Backofen – die Salzburger Innenstadt ist im Sommer ein heißes Pflaster. SN/robert ratzer
Backofen – die Salzburger Innenstadt ist im Sommer ein heißes Pflaster.

Die Stadt Salzburg sorgt für Abkühlung: Am Dienstag dürfen Schülerinnen und Schüler gratis die Freibäder der Stadt besuchen. Mehr solcher Maßnahmen für heiße Tage wünscht sich vor allem die Bürgerliste. Nach dem Vorbild der Stadt Wien, die im heurigen Mai bereits einen Hitze-Aktionsplan vorgestellt hat, soll auch die Stadt Salzburg Maßnahmen für besonders heiße Tage setzen. Denn diese Tage würden wegen des Klimawandels immer mehr - und das sei gefährlich, sagt Gemeinderätin Anna Schiester. "In Frankreich sind bei einer Hitzewelle ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 11.08.2022 um 09:50 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/klima-die-stadt-salzburg-schmiedet-einen-hitzeplan-123745675