Politik

Land Salzburg hält trotz Krise an der Öffi-Übernahme fest

Die Coronakrise kostet das Land Salzburg Hunderte Millionen Euro - so viel steht fest. Das ändere nichts an dem Plan, die Verkehrssparte der Salzburg AG zu übernehmen, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Für die Übernahme der Öffi-Sparte steht die Ampel nach wie vor auf grün – trotz massiver Auswirkungen der Coronakrise. SN/robert ratzer
Für die Übernahme der Öffi-Sparte steht die Ampel nach wie vor auf grün – trotz massiver Auswirkungen der Coronakrise.

Anfang Februar hat Landeshauptmann Wilfried Haslauer verkündet, dass Stadt und Land Salzburg mit einer eigenen Gesellschaft die Verkehrssparte aus der Salzburg AG herauslösen und übernehmen werden. Noch heuer - bis Ende des Jahres - sollte das geschehen.

Doch ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 10.08.2020 um 11:42 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/land-salzburg-haelt-trotz-krise-an-der-oeffi-uebernahme-fest-85738654