Politik

Marko Feingold in seinem letzten Interview: "Heilig war ich nie"

Am 20. Juli 2019 erschien in den "Salzburger Nachrichten" ein ausführliches Interview mit Marko Feingold. Es sollte das letzte große Gespräch mit dem Ehrenbürger der Stadt Salzburg sein. Wir bringen dieses Interview hier anlässlich des Ablebens von Marko Feingold noch einmal.

Er ist der älteste Holocaustüberlebende, hat vier Konzentrationslager überlebt und wird nicht müde, die Geschichte zu erzählen. Denn Geschichte könne sich wiederholen. Marko Feingold ist Ende Mai 106 Jahre alt geworden. Sein Amt als Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde hat im März seine Ehefrau Hanna übernommen - sie wurde von den Gremien gewählt. Zum Interview mit den SN bittet Feingold in sein Haus an den Esstisch. Er blickt an die Wand, die praktisch tapeziert ist mit Auszeichnungen und Urkunden: Ehrenbürgerschaft und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 01:18 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/marko-feingold-in-seinem-letzten-interview-heilig-war-ich-nie-73647022