Politik

Neue Salzburger Mega-Schulbehörde legt los

Die Tage des Landesschulrates sind gezählt. Ab Jänner werden die Bildungsverwaltung des Landes und des Bundes unter dem Dach der neuen Bildungsdirektion abgewickelt.

Das neue Führungstrio in der Bildungsdirektion Salzburg: Bildungsdirektor Rudolf Mair, Eva Hofbauer, Leiterin des Präsidialbereichs und Josef Lackner, der Leiter des pädagogischen Dienstes (v.l.).  SN/heinz bayer
Das neue Führungstrio in der Bildungsdirektion Salzburg: Bildungsdirektor Rudolf Mair, Eva Hofbauer, Leiterin des Präsidialbereichs und Josef Lackner, der Leiter des pädagogischen Dienstes (v.l.).

Er war Sonderschullehrer, oberster Personalvertreter der Pflichtschullehrer in Salzburg und zuletzt Landesschulinspektor. Seit 1. Juni ist Rudolf Mair Salzburgs Bildungsdirektor und damit Herr über alle 9146 Lehrer und 363 Schulen mit rund 74.000 Schülern.

Am 1. Jänner nimmt die neue Bildungsdirektion mit 160 Mitarbeitern und einem Budget von 480 Mill. Euro die Arbeit auf. Der Landesschulrat ist damit Geschichte. "Die Bildungsdirektion wird die mit Abstand größte Behörde im Bundesland", sagte am Mittwoch Landesrätin Maria Hutter (ÖVP). Drei Referate ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2020 um 08:15 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/neue-salzburger-mega-schulbehoerde-legt-los-62423122