Politik

Pro & Contra: Ist der Kunstschnee ein Umweltproblem?

Die SN laden zur Debatte der Experten: Technisch erzeugter Schnee oder Kunstschnee? Nicht nur beim Begriff scheiden sich die Geister. Salzburgs Umweltanwältin heizt die Debatte neu an. Die Seilbahner kontern.

 SN/gerold h. waldhart - stock.adobe.com

Worum es geht:

Anlagen

In Österreich gibt es laut den aktuellsten Zahlen der Wirtschaftskammer (WKÖ) 253 Seilbahnunternehmen und rund 550 Kleinanlagen, die nur Schlepplifte haben. Die Pistenfläche beträgt 237 Quadratkilometer. Zum Vergleich: Die Stadt Salzburg umfasst 65 Quadratkilometer.

Beschneiung

70 Prozent der Pistenfläche sind beschneibar, wobei es bei den bekannten Skigebieten bis zu 100 Prozent sind. Dazu sind 450 Speicherbecken ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.02.2023 um 04:45 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/pro-contra-ist-der-kunstschnee-ein-umweltproblem-97845655