Politik

Salzburg AG steigt bei Windkraft-Projekt ein

Das Unternehmen beteiligt sich an der Windsfeld GmbH mit 20 bis 40 Prozent. Das hat der Aufsichtsrat am Donnerstag beschlossen. 2013 hat die Salzburg AG denselben Standort hoch über dem Tauerntunnel nach mehreren Jahren Planung verworfen.

Symbolbild: Ein großes Windkraftprojekt wurde bis dato im Land Salzburg nicht umgesetzt – zu groß waren die Widerstände. In Flachau hoch über dem Tauerntunnel wird derzeit ein konkretes Projekt geplant.  SN/bernhard schreglmann
Symbolbild: Ein großes Windkraftprojekt wurde bis dato im Land Salzburg nicht umgesetzt – zu groß waren die Widerstände. In Flachau hoch über dem Tauerntunnel wird derzeit ein konkretes Projekt geplant.

Das Windsfeld hoch über dem Tauerntunnel bei Flachau gilt als "Windloch". Bereits 2011 plante der damalige Vorstand der Salzburg AG, Arno Gasteiger, einen kleinen Windpark auf dem Windsfeld zu errichten. Die Salzburg AG verabschiedete sich aber 2013 davon. Die Begründung lautete: Die Energiedichte nehme aufgrund des geringen Luftdrucks auf 2100 Metern Seehöhe stark ab, das Land habe außerdem die nötige Widmung als Sonderfläche abgelehnt und drittens hätten Messungen ergeben, dass die Turbinen aufgrund der feuchten Luft schneller vereisen würden. Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 08:25 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburg-ag-steigt-bei-windkraft-projekt-ein-93276892