Politik

Salzburger Lehrerverein fordert Stopp des "Testwahns"

Vertreter der parteifreien Gewerkschafter begrüßen Eltern-Boykott der Bifie-Standardüberprüfung an der NMS des Salzburger Diakonievereins.

Die Parteifreien Gewerkschafter Österreichs (PFG) und der Salzburger Lehrerverein Salve zollen den Eltern aus der Neuen Mittelschule des Diakonievereins in Salzburg Respekt für die Entscheidung, ihre Kinder nicht an der Bifie-Standardüberprüfung in Englisch teilnehmen zu lassen. "Es wäre begrüßenswert, wenn diese Zivilcourage Nachahmer findet", heißt es in einer Aussendung.

Abgesehen vom Datenschutz, um den es den Eltern gehe, stelle sich die Frage, wie viele Tests den jungen Menschen noch zugemutet werden sollten, meint Sigi Gierzinger, der stellvertretende PFG-Bundesobmann. Das Gehetze von einem Test zum nächsten müsse ein Ende haben, ergänzt Salve-Obfrau Christine Haslauer.

Und der Vorsitzende der Landesgruppe Salzburg in der PFG, Toni Polivka, meint: "Vielleicht möchte man durch die ,Testitis' ablenken, um sich nicht um die wirklichen Probleme kümmern zu müssen, deren Lösung natürlich zusätzliche finanzielle Mittel erfordern würde."

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 07.02.2023 um 04:15 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburger-lehrerverein-fordert-stopp-des-testwahns-68308237

Schlagzeilen