Politik

Stichbahn nach Kaprun kostet laut Studie bis zu 44 Mill. Euro

Der Verein Regionalstadtbahn (RSB) hat die Kosten für die angedachte Abzweigung der Pinzgaubahn nach Kaprun errechnet. Es gibt dazu aber mehrere Varianten.

In die Pinzgauer Lokalbahn wird investiert. SN/salzburg ag
In die Pinzgauer Lokalbahn wird investiert.

Die Pinzgauer Lokalbahn wird bis Krimml verlängert, elektrifiziert und eine Stichbahn nach Kaprun geprüft. Der Verein zur Förderung der Regionalstadtbahn (Verein RSB) in Salzburg hat bereits eine Vorplanung zu der Stichbahn angefertigt und sie aus Anlass der jetzt bekannt gewordenen Pläne an Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) und Verantwortliche im Pinzgau geschickt.

Die Straßen im Raum Zell am See-Kaprun seien das ganze Jahr massiv überlastet, so Gottfried Mayer vom Verein RSB. "Eine Entspannung wird nur durch die Einrichtung eines ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 07:36 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/stichbahn-nach-kaprun-kostet-laut-studie-bis-zu-44-mill-euro-83593078