Politik

Wohnbau: Keine Vorschrift mehr für Barrierefreiheit

Wohnen soll günstiger werden. Nur wie? Indem abgespeckt gebaut wird. Das Land schraubt die Anforderungen für einen neuen Typ Wohnbau herunter. Nicht alle Regierungspartner sind damit ganz einverstanden.

Muss im geförderten Wohnbau alles barrierefrei sein? Nein, sagt das Land, und will die Anforderungen jetzt ändern.  SN/robert ratzer
Muss im geförderten Wohnbau alles barrierefrei sein? Nein, sagt das Land, und will die Anforderungen jetzt ändern.

Salzburg und die hohen Wohnkosten. An diesem Thema haben sich schon viele Landesräte abgemüht. Zwei aktuelle - nämlich der für Raumordnung zuständige Josef Schwaiger (ÖVP) und Wohnbaulandesrätin Andrea Klambauer (Neos) - haben am Donnerstag ihre Pläne präsentiert. Ein Paket von zehn Maßnahmen ist es, für die ein "Maßnahmengesetz" erlassen wird. Das soll gleichzeitig in sechs bestehende Gesetze eingreifen - vom Bautechnik- und Baupolizeigesetz angefangen bis zum Raumordnungsgesetz.

Das Ziel: Normen und Vorschriften reduzieren, bei der Ausstattung von Wohnungen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 06:30 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/wohnbau-keine-vorschrift-mehr-fuer-barrierefreiheit-74242282