Wirtschaft

90.000 Gäste im ersten Jahr am Zwölferhorn

Für das kommende Jahr peilt der Betreiber der Seilbahn einen Umsatz von drei Millionen Euro an. Es werden wieder Gäste aus Korea erwartet.

Mario Stedile- Foradori, Tochter Simona und Arthur Moser, der neue Geschäftsführer der Zwölferhornseilbahn (von links). SN/berthold schmid
Mario Stedile- Foradori, Tochter Simona und Arthur Moser, der neue Geschäftsführer der Zwölferhornseilbahn (von links).

Im Oktober 2020 ist die neue Seilbahn auf das Zwölferhorn erstmals gestartet, im folgenden November musste pandemiebedingt wieder geschlossen werden. "So richtig in Fahrt sind wir letztlich im März und April des Vorjahres gekommen", sagte Mario Stedile-Foradori, Chef der Arlberger Bergbahnen, der die alte Seilbahn gekauft und um rund 15 Millionen Euro neu gebaut hat. "Aber wir können sehr zufrieden sein. Mit rund 90.000 Fahrgästen konnten wir einen Umsatz von rund zwei Millionen Euro erreichen. Das ist zwar noch deutlich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 10:45 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/90-000-gaeste-im-ersten-jahr-am-zwoelferhorn-121038124