Wirtschaft

Acht neue Busse für Salzburg "laufen" mit Erdgas aus Wiesengras

Albus Salzburg setzt weiter auf Bio-Gas. Inzwischen fahren bereits 60 Prozent der Fahrzeuge im Fuhrpark mit dem alternativen Kraftstoff. Das Unternehmen argumentiert mit dem Umweltaspekt: Durch die Umstellung von Diesel auf Bio-Gas werden 6500 Tonnen CO2 eingespart.

Bei der Übergabe der Busse: Hermann Häckl (links) sowie Christof Mitterndorfer, Betriebsleiter MAN Eugendorf. SN/albus salzburg
Bei der Übergabe der Busse: Hermann Häckl (links) sowie Christof Mitterndorfer, Betriebsleiter MAN Eugendorf.

Im Jahr 2008 hat Albus Salzburg den ersten Bio-Erdgasbus in Betrieb genommen. Inzwischen ist die Flotte gewachsen und gewachsen. Jetzt hat Albus acht weitere moderne Linienbusse gekauft - um 2,4 Mill. Euro. Inzwischen "laufen" bereits 45 Linienfahrzeuge mit Biogas aus ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 21.01.2020 um 01:46 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/acht-neue-busse-fuer-salzburg-laufen-mit-erdgas-aus-wiesengras-80513548