Wirtschaft

Acht neue Busse für Salzburg "laufen" mit Erdgas aus Wiesengras

Albus Salzburg setzt weiter auf Bio-Gas. Inzwischen fahren bereits 60 Prozent der Fahrzeuge im Fuhrpark mit dem alternativen Kraftstoff. Das Unternehmen argumentiert mit dem Umweltaspekt: Durch die Umstellung von Diesel auf Bio-Gas werden 6500 Tonnen CO2 eingespart.

Bei der Übergabe der Busse: Hermann Häckl (links) sowie Christof Mitterndorfer, Betriebsleiter MAN Eugendorf. SN/albus salzburg
Bei der Übergabe der Busse: Hermann Häckl (links) sowie Christof Mitterndorfer, Betriebsleiter MAN Eugendorf.

Im Jahr 2008 hat Albus Salzburg den ersten Bio-Erdgasbus in Betrieb genommen. Inzwischen ist die Flotte gewachsen und gewachsen. Jetzt hat Albus acht weitere moderne Linienbusse gekauft - um 2,4 Mill. Euro. Inzwischen "laufen" bereits 45 Linienfahrzeuge mit Biogas aus Wiesengras, das in Eugendorf von der Salzburg AG erzeugt wird. Das entspricht 60 Prozent am gesamten Fuhrpark. Durch diese Umstellung werden 6500 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart, heißt es.

"Erdgasmotoren sind auch wesentlich leiser als Dieselmotoren"

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.02.2021 um 05:33 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/acht-neue-busse-fuer-salzburg-laufen-mit-erdgas-aus-wiesengras-80513548