Wirtschaft

Denkmalschutz verhindert Bau von Wohnanlage in Werfen

Für den Wispelhof gab es bereits einen rechtsgültigen Abrissbescheid. Dann schritt der Denkmalschutz ein. Der Eigentümer ging gerichtlich dagegen vor und blitzte ab. Er zeigt sich erschüttert: "Worauf soll man noch vertrauen?"

Der Wispelhof in Werfen darf nicht abgetragen werden. SN/privat
Der Wispelhof in Werfen darf nicht abgetragen werden.

Bauträger Günther Leitgöb hadert mit der Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs. Ein von ihm gekauftes Gebäude, der Wispelhof, wurde unter Denkmalschutz gestellt. Leitgöb hatte dagegen Einspruch erhoben, nun wurde auch in letzter Instanz gegen ihn entschieden.

Man müsse sich die Frage stellen, worauf man sich noch verlassen könne, wenn rechtsgültige Bescheide einfach ausgehebelt würden, sagt Leitgöb. Er hatte das Haus mitsamt Grundstück inklusive eines gültigen Abbruchbescheids der Gemeinde erworben. Leitgöb plante, den Bestand abzutragen und eine Wohnanlage zu errichten.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.07.2022 um 06:08 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/denkmalschutz-verhindert-bau-von-wohnanlage-in-werfen-121948846