Wirtschaft

Fahren künftig weniger Lkw über das Kleine Deutsche Eck?

Seit 1. Juli müssen Lkw-Lenker auch für Fahrten auf deutschen Bundesstraßen zahlen. Das trifft vor allem Pinzgauer Spediteure, die ihre Fracht über das Deutsche Eck liefern.

Seit Anfang Juli müssen Lkw auch auf deutschen Bundesstraßen für jeden gefahrenen Kilometer zahlen.  SN/robert ratzer
Seit Anfang Juli müssen Lkw auch auf deutschen Bundesstraßen für jeden gefahrenen Kilometer zahlen.

Die zehn Lkw von Angelika Voithofer pendeln täglich zwischen Zell am See und der Stadt Salzburg hin und her. Bisher entrichtete die Spediteurin Maut für 2,9 Kilometer Autobahn. Nun muss sie pro Fahrt für 30 Kilometer mehr zahlen.

Seit 1. Juli sind die deutschen Bundesstraßen für Lkw mautpflichtig. Mit dieser Erweiterung wächst das deutsche Mautnetz auf 452.000 Kilometer - Autobahn und Bundesstraße. Je nach Zahl der Achsen und Schadstoffklassen zahlen die Speditionen 8,1 bis 21,8 Cent pro Kilometer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 02:30 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/fahren-kuenftig-weniger-lkw-ueber-das-kleine-deutsche-eck-31519855