Wirtschaft

Fünf Minuten und mehr: Geduldsprobe für Fahrzeuglenker vor Eisenbahnkreuzung in Lengau

Die Schranken gingen zu früh runter, ärgern sich Autofahrer. Der Bürgermeister versucht zu klären.

Autofahrer ärgern sich über lange Wartezeiten vor der Eisenbahnkreuzung in Schwöll in Lengau. SN/chris hofer
Autofahrer ärgern sich über lange Wartezeiten vor der Eisenbahnkreuzung in Schwöll in Lengau.

Es seien mehrere Minuten, manchmal drei oder vier, hin und wieder aber auch fünf Minuten und mehr, die man vor dem Schranken warten müsse, bis der Zug endlich den Kreuzungsbereich passiert habe. Das stelle viele Fahrzeuglenker, die im Lengauer Ortsteil Schwöll unterwegs sind, Tag für Tag vor eine lästige Geduldsprobe. Die Rede ist von der Eisenbahnkreuzung über die Gleise der Mattigtalbahn an der L1044. Vor zwei Jahren wurde sie mit einer Schrankenanlage ausgestattet. Seither komme es dort zu langen Wartezeiten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 02:13 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/fuenf-minuten-und-mehr-geduldsprobe-fuer-fahrzeuglenker-vor-eisenbahnkreuzung-in-lengau-121188511