Wirtschaft

Gaißau-Hintersee: Plagen den chinesischen Eigentümer Millionen-Verluste?

Ein Kreditbericht stellt dem chinesischen Mehrheitseigentümer der Gaißauer Bergbahnen ein schlechtes Zeugnis aus.

Ein Kreditbericht stellt dem chinesischen Mehrheitseigentümer der Gaißauer Bergbahnen ein verheerendes Zeugnis aus.  SN/robert ratzer
Ein Kreditbericht stellt dem chinesischen Mehrheitseigentümer der Gaißauer Bergbahnen ein verheerendes Zeugnis aus.

Es ist ein Gerücht, das sich seit mehreren Wochen in der Region hartnäckig hält: Zhonghui Wang - mit seiner J&Y Holding Group Ltd. Mehrheitseigentümer der Gaißauer Bergbahnen - soll finanziell schlechter aufgestellt sein als gemeinhin angenommen. Der chinesische Unternehmer Wang ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 05.12.2019 um 09:35 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/gaissau-hintersee-plagen-den-chinesischen-eigentuemer-millionen-verluste-74727931