Wirtschaft

Land Salzburg will den "Ausverkauf" von Campingplätzen verhindern

Das geplante neue Salzburger Gesetz schlägt vor allem im Flachgau Wellen. Der Branchensprecher verkauft selbst Parzellen am Wallersee und zeigt kein Verständnis für den Vorstoß der Politik.

Das Land ist dabei, sein Campingplatzgesetz abzuändern. (Symbolbild) SN/land salzburg/franz neumayr
Das Land ist dabei, sein Campingplatzgesetz abzuändern. (Symbolbild)

In ihrem Kampf gegen angebliche illegale Zweitwohnsitze hat sich die Landesregierung nun auch Campingplätze vorgenommen: Salzburg will in der Novelle des Campingplatzgesetzes den Ausverkauf einzelner Parzellen verhindern. Doch in zumindest einem Fall sind längst Tatsachen geschaffen. Teile des Platzes in Zell am Wallersee sind schon verkauft. Der Verkäufer bewirbt den Grunderwerb "für ein neues Domizil" oder einfach "nur" als Investition aktiv im Internet auf stadtflucht.at.

Dem Trend zu Mobilheimen will die ÖVP, wie berichtet, entgegenkommen - mit einem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2022 um 04:26 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/land-salzburg-will-den-ausverkauf-von-campingplaetzen-verhindern-115317472