Wirtschaft

Misstöne aus dem Glemmtal - Musiker aus Hoteliersfamilie löst mit "Ischgl Blues" Wirbel aus

Wegen Druck aus dem Tourismus nahm der junge Musiker Marcus Hinterberger sein Schmählied gleich wieder aus dem Netz. Aber jetzt macht es der bayerische Liedermacher und Rebell Hans Söllner zum Internethit.

Marcus Hinterberger machte mit der Melodie des „Folsom Prison Blues“ von Johnny Cash den „Ischgl Blues“. SN/marcus hinterberger
Marcus Hinterberger machte mit der Melodie des „Folsom Prison Blues“ von Johnny Cash den „Ischgl Blues“.

Im Tourismus liegen die Nerven aufgrund der ungewissen Zukunft blank. Das zeigen die Reaktionen, die der Saalbacher Marcus Hinterberger (20) mit seinem "Ischgl Blues" ausgelöst hat. Hinterberger stammt aus einer Hoteliersfamilie, studiert Regie und Schauspiel und macht Musik. In seinen Liedtexten nimmt er zum Teil Bezug auf aktuelle Ereignisse.

Am 9. November stellte er einen "Ischgl Blues" ins Netz und machte sich darin über den Tiroler Skiort und Porsche fahrende Seilbahner lustig ("Jo, mei Voda, der woa Baua, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 04:26 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/misstoene-aus-dem-glemmtal-musiker-aus-hoteliersfamilie-loest-mit-ischgl-blues-wirbel-aus-95996350