Wirtschaft

Pongau soll Bio-Ökonomie-Vorzeigemodell werden

Der Regionalverband will dem Bezirk ein neues Profil geben und setzt auf breite Zusammenarbeit und viele Ideen aus der Bevölkerung.

Les Diablerets ist eine von 19 Perlen, die unter der Ägide von Peter Brandauer gemeinsame, sanft-mobile Wege gehen. SN/sw/alpine pearls
Les Diablerets ist eine von 19 Perlen, die unter der Ägide von Peter Brandauer gemeinsame, sanft-mobile Wege gehen.

Das Bewusstsein für die Kreislaufwirtschaft stärken. Ressourcen so gut wie möglich nützen. Brotreste zu Möbeln verarbeiten. Klärschlammnutzung, Aschenutzung. Selten gewordene Getreidearten wieder anbauen. Den Pongau in Sachen Bio-Ökonomie zu einer Vorzeigeregion entwickeln - auch mit einer Veranstaltungsplattform, wie es das Forum Alpbach in Sachen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur ist.

Peter Brandauer, seit 1989 Bürgermeister in Werfenweng und seit der Gründung des Regionalverbandes Pongau 1996 dessen Obmann, sieht in der Neuaufstellung des Bezirks eine große Zukunftschance. Neben der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 04:17 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/pongau-soll-bio-oekonomie-vorzeigemodell-werden-116163550