Wirtschaft

Schon der Urgroßvater hatte ein Geschäft in der Stadt Salzburg

Die Marke Luis Trenker kommt in die Salzburger Altstadt. Wo zuletzt eine Galerie ihre Kunst präsentierte, zieht jetzt auf mehr als 270 Quadratmetern Mode ein. Für Michi Klemera, den Chef der Marke Luis Trenker, schließt sich damit ein Kreis.

"In der Linzer Gasse 6 residierte von 1897 bis 1928 ein angesehener Schneidermeister und ,Bürger der Stadt Salzburg'. Dieser k. u. k. Hoflieferant hieß Wenzel Klemera und war mein Urgroßvater." Das sagt Michi Klemera, Chef der Marke Luis Trenker mit Sitz in Bozen.

Das Geschäft öffnet am 27. Februar seine Pforten

Jetzt kehrt der Name Klemera nach Salzburg zurück: Luis Trenker eröffnet ein Geschäft in der Judengasse 9, wo sich bisher die Galerie Lumas befand. Michi ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 07:05 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/schon-der-urgrossvater-hatte-ein-geschaeft-in-der-stadt-salzburg-66113674