Wirtschaft

SeneCura übernimmt Salzburger Dr. Dr. Wagner-Gruppe

Die börsennotierte französische Pflegegruppe ORPEA will über ihre Wiener Tochtergesellschaft SeneCura die Salzburger Dr. Dr. Wagner GmbH - einen privaten Anbieter auf dem Gebiet der Kurmedizin, Rehabilitation, Pflege und Alltagsbetreuung - zu 100 Prozent übernehmen.

Zur Gruppe gehört das Rehazentrum in Hallein (Symbolbild.) SN/AP
Zur Gruppe gehört das Rehazentrum in Hallein (Symbolbild.)

Wie die Bundeswettbewerbsbehörde bekanntgab, wurde der Zusammenschluss am 10. April angemeldet. Die Einspruchsfrist endet am 8. Mai.

Die "SeneCura Kliniken und Heimebetriebsgesellschaft m.b.H." ist seit April 2015 Teil von ORPEA. Das Unternehmen zählt laut Homepage mit 715 Pflegeeinrichtungen und rund 71.000 Betten in Frankreich, Belgien, Deutschland, Spanien, Italien, der Schweiz, Polen, Tschechien und Österreich zu den Marktführern in Europa. SeneCura betreibt in Österreich 59 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen sowie Standorte in der Tschechischen Republik.

Zur Dr. Dr. Wagner-Gruppe gehören eigenen Angaben zufolge neun Vital- und Kurhotels, fünf Reha-Kliniken, fünf Pflegeheime und eine Einrichtung zur Alltagsbetreuung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen. In Salzburg gehört das Kurhotel St. Josef sowie das Rehabilitationszentrum Hallein zum Unternehmen. Der Sitz ist in der Stadt Salzburg. Die Gruppe beschäftigt 1200 Mitarbeiter. Wie ein Sprecher am Mittwoch sagte, bleiben sämtliche Verträge der Einrichtungen der Gruppe unverändert bestehen - das betreffe sowohl Patienten, Bewohner, Mitarbeiter und die Kostenträger. "Für die rechtlich eigenständigen Unternehmen ändert sich nichts. Nur die Holding hat einen neuen Eigentümer."

Quelle: APA

Aufgerufen am 13.11.2018 um 09:14 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/senecura-uebernimmt-salzburger-dr-dr-wagner-gruppe-7526869

Schlagzeilen