Wirtschaft

Tamsweg: Fleisch aus dem Lungau soll in den Handel kommen

Mit dem Lungauer Wirtschaftsverein in Tamsweg hat die Bauernkammer einen geeigneten Partner gefunden. Bei Testtagen von 14. bis 16. Dezember soll der Bedarf der Bevölkerung erhoben werden.

Ziehen an einem Strang: Andreas Kaiser, Manfred Feuchter und Heimo Prodinger (CSC), Johann Schitter, Metzger Thomas Schiefer und Biosphärenpark-Manager Markus Schaflechner. SN/sw/perner
Ziehen an einem Strang: Andreas Kaiser, Manfred Feuchter und Heimo Prodinger (CSC), Johann Schitter, Metzger Thomas Schiefer und Biosphärenpark-Manager Markus Schaflechner.

Nachdem das Milchprojekt die "Reine Lungau" erfolgreich auf Schiene gebracht wurde, gibt es für die Lungauer Bauern jetzt eine weitere Möglichkeit, mehr Ertrag für ihre Arbeit zu erhalten. Vor rund einem Jahr entstand von der Bezirksbauernkammer die Idee zur Fleisch-Initiative Lungau. "Im Lungau gibt es aktuell keine Möglichkeit, reines Lungauer Fleisch zu kaufen. Die einzige Chance bietet sich durch den Ab-Hof-Verkauf. Wir wollen wieder Lungauer Fleisch auf die Teller bringen", sagt Obmann Johann Schitter.

Mit dem Lungauer Wirtschaftsverein wurde vor einem halben Jahr der ideale Partner gefunden. "Der CSC ist eben- falls eine Genossenschaft und lebt diesen Gedanken seit über 100 Jahren. Auf beiden Seiten sind Familien im Hintergrund. Die Wertschöpfung bleibt dadurch in der Region."

Beim Lungauer Wirtschaftsverein geht man seit vielen Jahren den Weg mit regionalen Partnerschaften. "Es geht darum, sich gegenseitig zu stärken. Das ist der Leitgedanke einer Genossenschaft. Wir sind ein starker Partner in Handel und Vertrieb. Eigentlich gehen wir dahin zurück, wie es früher war", sagt CSC-Geschäftsführer Heimo Prodinger. 22 regionale Partner von Eiern, Joghurt, Kartoffeln, Schnaps, Brot bis hin zur Limonade sind es aktuell.

An drei Testtagen soll jetzt der Bedarf nach Lungauer Fleisch erhoben werden. Von 14. bis 16. Dezember wird in den Geschäften vom Lungauer Wirtschaftsverein in Tamsweg und St. Michael Rind- und Wildfleisch aus dem Lungau angeboten.

"Das Interesse in der Bauernschaft ist groß. In der Landwirtschaftsschule wird das Vieh geschlagen. Durch den Bau der neuen Lehrwerkstätten wollen wir dort in den kommenden Jahren Schlachtmöglichkeiten für jeden Bauern bekommen", sagt Schitter.

Die Qualität sei eindeutig zu erkennen: "Es handelt sich um junges Fleisch mit kurzen Wegen und hoher Qualität. Jedes Vieh war auf einer Alm", sagt Schitter. Für den Lungauer Wirtschaftsverein und die Bezirksbauernkammer steht das langfristige Ziel fest: "Ein Fernziel ist täglich frisches Fleisch aus dem Lungau im Kühlregal. Dadurch halten wir die Kaufkraft und bieten Qualität aus der Region im Supermarkt an", sind sich alle Beteiligten einig.

Bei den Testtagen werden beim Lungauer Wirtschaftsverein Fleischpakete, bestehend aus Schnitzel, Braten-, Suppen- und Gulaschfleisch - abgepackt in verschiedenen Packgrößen - angeboten.

Aufgerufen am 25.05.2018 um 10:35 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/tamsweg-fleisch-aus-dem-lungau-soll-in-den-handel-kommen-21438493

Mauterndorf hat einen neuen Bürgermeister

Mauterndorf hat einen neuen Bürgermeister

Einer der längstdienenden Bürgermeister des Salzburger Landes, Wolfgang Eder (ÖVP) aus Mauterndorf, hat einen Nachfolger. Die Gemeindevertretung wählte am Mittwochabend ÖVP-Vizebürgermeister Herbert Eßl (57) …

Wo Hirsche, Rehe und Co. in Salzburg leben dürfen

Wo Hirsche, Rehe und Co. in Salzburg leben dürfen

Wildökologische Raumplanung. Hinter dem sperrigen Begriff verbirgt sich nichts anderes als die Frage, wie viele Wildtiere sollen wo in Salzburgs Wäldern leben, um ein gewisses Gleichgewicht zu halten. Mit dem …

Hoher Spritpreis trifft besonders die Lungauer

Die hohen Spritpreise treffen den Lungau besonders hart. Jeder dritte Lungauer Arbeitnehmer ist nach Angaben der Arbeiterkammer Pendler. "Die Preiserhöhungen bescheren einem Pendler, der täglich von Tamsweg …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite