Wirtschaft

Topmoderne Kuhställe und museale Bauernhöfe: Salzburger Bauern öffnen ihre Stalltüren

Alle Jahre wieder gewähren Salzburgs Landwirte einen Einblick in ihr Tun. Seit vergangenen Samstag können Interessierte im Rahmen der Woche der Salzburger Landwirtschaft noch bis einschließlich 5. Mai topmoderne Ställe oder die neuesten Schmankerl in Hof- und Bauernläden erkunden und probieren.

Sonntag war Tag der offenen Stalltür. Drei Höfe im Flachgau, Lungau und Tennengau stellten ihre Betriebe vor. Im Fall von Familie Putz aus Hof ist es ihr Wunschstall, den sie 2018 realisiert haben. Sie bewirtschaften einen Heumilch-Betrieb mit 22 Hektar und 20 Milchkühen. Immer wieder wird der Stall zum Klassenzimmer, den Ortsbäuerin Petra Putz bietet Schule am Bauernhof an, um jungen Menschen ein Bild der bäuerlichen Betriebe zu vermitteln.

Im Lungau geht es Familie Lankmayer auf ihrem Hof ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2020 um 08:51 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/topmoderne-kuhstaelle-und-museale-bauernhoefe-salzburger-bauern-oeffnen-ihre-stalltueren-69463534