Salzburger Festspiele

Die Buhlschaft bewies auch beim Künstlerfest Kraft

Gemeinsam mit Jedermann Tobias Moretti schlug Valery Tscheplanowa das Bierfass an - und verriet, warum sie sich in Gegenwart ihres Bühnenpartners lieber warm anzieht.

Mit drei kräftigen Schlägen haben Tobias Moretti und Valery Tscheplanowa am Sonntagabend beim Künstlerfest im Krimpelstätter das Bierfass angestochen. Damit gaben sie den Startschuss für die inoffizielle Eröffnung der Festspielsaison. Das diesjährige "Jedermann"-Paar versteht sich auch abseits der Bühne. Man müsse schon "dagegen halten", um sich nicht in ihn zu verlieben, sagte Buhlschaft Valery Tscheplanowa. "Haben Sie schon mal in seine Augen geguckt? Da muss man sich warm anziehe", schwärmte die Schauspielerin. Direkt von der Probe kam die "Idomeneo"-Besetzung mit Dirigent Teodor Currentzis, Regisseur Peter Sellars und Tenor Russell Thomas. "Das wird eine großartige Produktion", versprach Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler. Ins Schwärmen kam Protokollchefin Suzanne Harf beim Anblick von Elena Stikhina. Für die Sopranistin ist die Titelrolle der "Médée" ihr Festspieldebüt. So wie andere Künstler nutzte sie das Fest, um Kollegen und die Salzburger Küche - Wirt Hannes Bachmann servierte Maishendl mit Eierschwammerl und Marillenknödel - kennenzulernen.

Aufgerufen am 22.08.2019 um 01:11 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/die-buhlschaft-bewies-auch-beim-kuenstlerfest-kraft-73121629

Bahntest: "Silber" für den Salzburger Hauptbahnhof

Bahntest: "Silber" für den Salzburger Hauptbahnhof

Der Salzburger Hauptbahnhof wurde beim Bahntest des Verkehrsclubs Österreich von den Fahrgästen am zweitbesten bewertet. Der Sieger ist der Wiener Hauptbahnhof. Die überwiegende Mehrheit der Salzburger …

Kommentare

Schlagzeilen