Kritik

"Oedipe" bei den Salzburger Festspielen: Ein schuldlos Schuldiger besiegt das Schicksal

Christopher Maltman prägt einen Opernabend der märchenhaften Bilder. "Œdipe" wird in der Felsenreitschule zum Gesamtkunstwerk.

"Ich war schon schuldig, bevor ich zu leben begann", erkennt Œdipe. Er hat sich gerade seines Augenlichts beraubt, nachdem er seinen großen Moment der Klarheit hatte: "Je vois clair!" Diese Klarheit wünscht man keinem. Zu schockierend sind die Verbrechen, die ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 05.12.2019 um 05:22 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/kritik-oedipe-bei-den-salzburger-festspielen-ein-schuldlos-schuldiger-besiegt-das-schicksal-74710585