Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Nachtkritik "Jedermann": Halbnackt mit der Welt tanzen - leider geil!

Das kann Ärger geben: Lars Eidinger ist ein großartig ernsthafter, vielschichtiger Jedermann in einer neuen Inszenierung zwischen Passionsspiel und Mysterymovie. So was war noch nie. Und das ist gut so!

Jedermann nuschelt und brüllt. Nur in rotem Höschen. Er fetzt und rockt, schmust und hadert, trägt hippiesk - oder doch heiligenscheinartig? - "flowers in the hair" und einmal einen goldenen Anzug, mit dem er auch in einer Schlagershow auftreten könnte. Er kniet halb nackt. Er kuschelt mit der Mama und scheißt sich vor dem Tod an. So viel hatte ein Salzburger Jedermann noch selten zu tun.

Ach ja, er schlägert sogar mit dem armen Schuldknecht in einem echten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.07.2021 um 10:31 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/nachtkritik-jedermann-halbnackt-mit-der-welt-tanzen-leider-geil-106745590