Salzburger Festspiele

Sieben Fakten zum "Jedermann" der Salzburger Festspiele

Seit 99 Jahren lebt und stirbt in Salzburg der reiche Mann theatralisch auf dem Domplatz. 696 Mal wurde das Stück bisher gespielt. Was es noch zu wissen gibt.

1920 wurde der „Jedermann“ erstmals aufgeführt, heuer ist Tobias Moretti in der Hauptrolle zu sehen (im Bild mit Tod Peter Lohmeyer) SN/APA/BARBARA GINDL
1920 wurde der „Jedermann“ erstmals aufgeführt, heuer ist Tobias Moretti in der Hauptrolle zu sehen (im Bild mit Tod Peter Lohmeyer)

Aufführungsrekord

91 Vorstellungen absolvierte Peter Simonischek als Jedermann. Er hatte vier verschiedene Buhlschaften, Tode und Teufel sowie drei Mütter.


Sechs Buhlschaften

Die weibliche Hauptrolle wechselte häufiger: Bisher gab es 18 Jedermänner und 34 Buhlschaften, sechs davon spielten mit Jedermann Walther Reyer.


Zwölf Spielzeiten

Dagny Servaes war ab 1926 die Buhlschaft. Bis 1937 spielte sie die Rolle ununterbrochen. Auf neun Spielzeiten brachte es Jedermann Walther Reyer.


...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.09.2020 um 07:38 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/sieben-fakten-zum-jedermann-der-salzburger-festspiele-73556578