Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Wiesner/Sietzen/Hinterhäuser: Verlass' ihn nie, den Feldman-Raum

Morton Feldmans "Crippled Symmetry" in stiller Auflösung in der Kollegienkirche: Kein Raum, keine Zeit - nur Klang in purer Schönheit.

Christoph Sietzen bei seiner ersten Begegnung mit Morton Feldman.  SN/sf/marco borelli
Christoph Sietzen bei seiner ersten Begegnung mit Morton Feldman.

Wenn sich Zeit auflöst, vergeht das Denken. Dann bleibt Klang als pure Schönheit. Oder als Stille zwischen Klängen. Stille, Pausen waren ein Ideal von Morton Feldman, für das er Raum schuf, indem es rundherum klingt, oder hallt, oder atmet. Immer leise. Immer wenige Töne. Immer langsam. Wer in diesen Raum findet (sich hineinarbeitet), hat ein Daheim, möchte verweilen, auch wenn der Klang endet. Konzerte müssen ein Ende haben. Leider, in diesem Fall in der Kollegienkirche. Also verweilt man sitzend auf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.10.2021 um 10:32 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/wiesner-sietzen-hinterhaeuser-verlass-ihn-nie-den-feldman-raum-107664928