Service

Alfa Romeo-Modelle haben die Herzen der SN-Autotester erobert

Grandezza und südländisches Temperament, gepaart mit charmantem Design und zahlreichen Extras: Zehn SN-Testpiloten hatten kürzlich Gelegenheit, die drei aktuellen Modelle der italienischen Kult-Marke Alfa Romeo zu testen.

Genereller Tenor der Autotester aus Stadt und Land Salzburg sowie aus Oberösterreich nach über drei Stunden am Steuer: Bellissima! Aber alles der Reihe nach: Über die Bühne gegangen ist der erste SN-Autotest nach der Sommerpause am vergangenen Freitag. Die ausgewählten Leserinnen und Leser kamen - eingeteilt in zwei Gruppen-in den Genuss, eines der drei topaktuellen Modelle von Alfa Romeo zu testen: die Giulia, die nicht minder charmante Giulietta und den sympathischen MiTo Racer. Dabei hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur ausreichend Gelegenheit zu einer Spritztour über die Landstraßen des Flachgaus. Zur Verfügung stand auch das ARBÖ Fahrsicherheitszentrum in Straßwalchen, wo extremes Kurvenfahren ebenso trainiert wurde wie das Abbremsen bei plötzlichem Aquaplaning. Danach hatten alle Autotester Gelegenheit, ihre Erfahrungen auf einem Fragebogen niederzuschreiben.



Giulia Super hat begeistert

"Die Fahrassistenten sind sehr hilfreich", so Daniela Schober aus Wals nach ihrer Testfahrt mit der Giulia Super. Auch der Komfort und die großzügige Innenraumgestaltung werden lobend erwähnt. "Nur der Kofferraum erscheint mir zu klein." Höchstpunkte vergab Gerhard de Lorenzo aus Lenzing für das Design und die Ergonomie der Giulia. "Das Modell hat aber relativ viele elektronische Regelsysteme, die für mich eher unnötig sind." Sein Fazit: "Ein rundherum sehr gutes Auto mit exzellentem italienischen Design als Draufgabe." Und was hat Gerhard Roider an der Giulia nicht so gut gefallen? "Eigentlich nur die Autofarbe Silber-Metallic! Dafür hat der Wagen aber seine PS-Leistung voll umgesetzt." Die Motorleistung hat den Tester aus Obertrum am See ebenso fasziniert, wie das elegante und gediegene Design. Als "weniger gut" beurteilte Markus Benda aus Rottenegg den Bedienungskomfort. Satte Pluspunkte gab es hingegen für Motor, Fahrwerk, Design und den Heckantrieb. Sein Fazit: "Die Giulia ist ein sehr interessantes Fahrzeug und eine wirklich gute Alternative!" Für Roman Moser aus der Stadt Salzburg ist der Kofferraum dieses Modells eine Spur zu flach, "und bei hoher Geschwindigkeit werden die Windgeräusche doch recht deutlich spürbar. Dafür hat mir das Design sehr gut gefallen-vor allem die Felgen." Insgesamt, da waren sich alle Tester einig, hat die Giulia von Alfa Romeo sehr gut abgeschnitten.

Die Giulietta Super - ein Charmebolzen aus Bella Italia

Getestet wurde natürlich auch die kleine Schwester der Giulia, die Giulietta, die in der "Super"-Version zur Verfügung stand. Für Maria Hainzl aus Schwarzach ist dieses Modell "ein netter Kleinflitzer für ein junges Publikum - perfekt für die Stadt. Und das stylische Interieur machen dieses Modell zu einem Italiener mit viel Charme." Robert Hauser aus Eugendorf lobte die Straßenlage und die Top-Fahreigenschaften der Giulietta. "Die A-Säule ist für meinen Geschmack aber etwas zu breit, das stört beim Abbiegemanöver. Außerdem wirkt die Innenausstattung für meinen Geschmack eher günstig." Insgesamt sei aber das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr ok. Vanessa Breckner aus Lengau vergab Pluspunkte "für Sitzkomfort, den Spruch des Motors und die Verarbeitung der roten Sitznähte." Weniger gut gefallen haben ihr die Ablageflächen für Getränke und das Mobiltelefon. "Insgesamt ist die Giulietta ein perfekter Spaßflitzer mit viel italienischem Flair."

Der MiTo Racer- ein sportlicher Stadtflitzer

"Ein sehr nettes, wendiges Auto mit guter Straßenlage und viel Platz im Inneren und guter, einfacher Bedienung. Die 78 PS sind mir aber etwas zu wenig", meinte Ingrid Schett zum MiTo Racer. David Spitzwieser lobte bei diesem sportlichen Stadtflitzer die "überraschend gute Straßenlage und das insgesamt sehr Gute Gefühl beim Fahren." Fazit: Pappas Salzburg hat mit den getesteten Alfa Romeo-Modellen gleich drei Asse im Ärmel!

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.09.2018 um 11:37 auf https://www.sn.at/service/alfa-romeo-modelle-haben-die-herzen-der-sn-autotester-erobert-979555

SN-Abo plus Vignette

Lesen Sie jetzt die "Salzburger Nachrichten" in Print + digital und Sie erhalten die Jahresvignette 2019 um zusammen nur 99,- Euro. Stressfrei zur Autobahnvignette
Bestellen Sie die Vignette bequem zu Ihrem …

Kommentare

Schlagzeilen