Wir über uns

Community-Richtlinien der "Salzburger Nachrichten"

Wir freuen uns, dass Sie auf den Online-Plattformen der "Salzburger Nachrichten" mitdiskutieren. Ihre Meinung ist eine wertvolle Bereicherung für unsere tägliche Arbeit, weshalb wir garantieren möchten, dass unter allen Userinnen und Usern ein konstruktiver Dialog stattfinden kann.

Diskutieren Sie mit – auf SN.at oder auf unserer Facebook-Seite.  SN/pixabay
Diskutieren Sie mit – auf SN.at oder auf unserer Facebook-Seite.

Wir behalten uns vor, etwaige Kommentare, die den unten stehenden Community-Richtlinien widersprechen, von unserer Facebook-Seite oder den Foren auf SN.at zu entfernen. Sollten User nach mehrmaliger Aufforderung immer noch gegen die Richtlinien verstoßen, werden sie dauerhaft gesperrt. Die "Salzburger Nachrichten" setzen damit ein Zeichen gegen Hasspostings und für einen Dialog auf Augenhöhe. Sollten Ihnen unpassende Inhalte auffallen, können Sie uns gerne Hinweise per Mail an onlinered@sn.at schicken.

Die zehn Community-Richtlinien im Überblick:

In folgenden Fällen werden die Kommentare bzw. Inhalte der Userinnen und Usern entfernt:
1. Beleidigungen oder beleidigende Inhalte.
2. Diskriminierung anderer Personen aufgrund ihrer sozialen Stellung, Herkunft, Religion, Nationalität, Behinderung, sexuellen Orientierung, ihres Geschlechts oder ihres Alters.
3. Schimpfwörter, Fäkalsprache, obszöne, anstößige oder doppeldeutige Sprache bzw. Inhalte.
4. Hetzerische oder nationalistische Sprache bzw. Inhalte.
5. Gesetzesbrüche (Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, etc.).
6. Werbung oder werbliche Inhalte.
7. Nicht überprüfbare Unterstellungen oder Behauptungen.
8. Sensible Daten wie Adresse, Telefonnummer und andere Details aus dem Privatleben von Menschen.
9. "Überfluten" der Diskussion, d.h. wenn Postings mehrfach an verschiedener Stelle auftauchen.
10. Postings, die offensichtlich von gefälschten oder automatisierten Accounts erstellt werden ("Trolle", Social Bots).

Abschließend bitten wir Sie, folgende Ratschläge zu berücksichtigen:
• Denken Sie daran, dass Sie auch online mit Menschen kommunizieren. Fragen Sie sich bei jedem Posting: Würde ich das dieser Person auch ins Gesicht sagen?
• Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie auch selbst behandelt werden wollen.
• Untermauern Sie Ihre Meinung mit nachvollziehbaren Argumenten. So können Sie eine wertvolle Diskussion anregen.
• Respektieren Sie die Sichtweise der Anderen - nicht jeder kann der gleichen Meinung sein!

Spezielle Hinweise für Diskussionsforen auf SN.at

* Wir haben auf SN.at eine Klarnamenpflicht eingeführt. Bitte verwenden Sie beim Kommentieren Ihren vollständigen Vor- und Nachnamen. Alle Kommentare werden von der Redaktion überprüft. Ihre Einstellungen können Sie auf Ihrer Profilseite verwalten.

Spezielle Hinweise für den Fotoblog "Schöne Heimat":

• Pro Tag und Blogger sollten nicht mehr als fünf Fotos hochgeladen werden.
• Sollten auf den Fotos Personen erkennen zu sein, dürfen deren Persönlichkeitsrechte nicht verletzt werden.
• Es dürfen nur Fotos hochgeladen werden, an denen die User die uneingeschränkten Rechte besitzen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.11.2018 um 10:40 auf https://www.sn.at/service/wir-ueber-uns/community-richtlinien-der-salzburger-nachrichten-22773907

Kommentare

Schlagzeilen