Die gefragte Frau Alle Episoden ...

#47 Frauen in der Pandemie: "Niedrige Löhne sind ein gesellschaftlicher Skandal"

"Es ist eine Pandemiebekämpfung von Männern mit einem männlichen Blick auf die Welt", sagt die Sozialforscherin Birgit Buchinger im Podcast "Die gefragte Frau". Was wäre, wenn die Frauen dabei nicht mehr mitspielten?

Autorenbild
Die gefragte Frau Katharina Maier
Die Sozialforscherin Birgit Buchinger sieht Handlungsbedarf bei den Löhnen in den systemrelevanten Berufen: „Diese Gruppen waren der Politik schon immer egal. Solange das Werk rennt, kümmert sich niemand darum.“ SN/maier
Die Sozialforscherin Birgit Buchinger sieht Handlungsbedarf bei den Löhnen in den systemrelevanten Berufen: „Diese Gruppen waren der Politik schon immer egal. Solange das Werk rennt, kümmert sich niemand darum.“

Hören Sie den Podcast hier im Player oder auf Spotify, Deezer, Apple Podcasts sowie überall, wo es Podcasts gibt. Hinterlassen Sie eine Bewertung, wenn Ihnen die Folge gefallen hat.

Sozialforscherin Birgit Buchinger kritisiert die Coronapolitik der Bundesregierung im Podcast scharf: "Wenn nicht gegengesteuert wird, werden Frauen die großen Verliererinnen dieser Krise sein."

Die Pandemie habe Schieflagen verschärft, mit denen Frauen schon seit Jahrzehnten zu kämpfen hätten, sagt Buchinger. Ein Knackpunkt seien die niedrigen Löhne für systemrelevante Berufsgruppen wie den Handel, die Pflege- oder die Reinigungsbranche: "Frauen arbeiten unterbezahlt in jenen Bereichen, die eigentlich gesellschaftlich gesehen am wichtigsten sind. Das ist ein großer gesellschaftlicher Skandal", kritisiert Buchinger. Handlungsbereitschaft vonseiten der Politik sieht sie nicht: "Diese Gruppen waren der Politik schon immer egal. Solange das Werk rennt, kümmert sich niemand darum." Die Pandemie habe aber auch gezeigt, wie viel Macht Frauen hätten, wenn sie sich zusammenschließen würden: "Man stelle sich nur vor, Frauen aus den systemrelevanten Berufen sagten: ,Es reicht! Um diesen Lohn arbeiten wir nicht mehr.' Es würde alles stillstehen."

Doch wie viel Widerstand leisten Frauen aktuell tatsächlich? Und wie hat sich die Pandemie auf die Rollenbilder ausgewirkt? Darüber spricht Birgit Buchinger in dieser Podcast-Folge.

Buchinger unterstützt im Podcast außerdem die Pläne für ein feministisches Konjunkturpaket. Unter dem Motto "Mehr für Care" fordert die Petition "ein gutes Leben für alle".

Aufgerufen am 28.11.2021 um 08:36 auf https://www.sn.at/snin/podcast/die-gefragte-frau-47-frauen-in-der-pandemie-niedrige-loehne-sind-ein-gesellschaftlicher-skandal-100558660

Kommentare

Schlagzeilen