Die gefragte Frau Alle Episoden ...

"Als Frau wird man unterschätzt": Eine Geschäftsführerin erzählt von ihrem Business

Tessa Irlbacher ist Einzelhandelsgeschäftsführerin der Iko Europe GmbH. Im Podcast spricht sie über kleine Hürden, große Siege und darüber, welche Eigenschaften eine Frau im Chefsessel mitbringen muss.

Autorenbild
Die gefragte Frau Stephanie Rausch
Sport ist ihr Geschäft: Iko-Einzelhandelsgeschäftsführerin Tessa Irlbacher. SN/privat
Sport ist ihr Geschäft: Iko-Einzelhandelsgeschäftsführerin Tessa Irlbacher.

"Am Küchentisch wurde übers Geschäft gesprochen": Tessa Irlbachers Kindheit war geprägt vom eigenen Familien-Unternehmen Iko, einem großen Sportartikelhandel mit eigener Fahrradproduktion in Bayer und Salzburg. Klar also, dass sie als Erwachsene auch einsteigt. Eine Vorbildwirkung hatte vor allem ihre Mutter, sagt Irlbacher. "Sie ist eine knallharte Geschäftsfrau."

Doch als junge Frau in einem Unternehmen, das schon lange besteht, ist es nicht immer einfach, neue Ideen und Wege voranzutreiben. "Es gibt Mitarbeiter, die hat mein Großvater eingestellt. Da habe ich mir schon Sorgen gemacht, als ich mit 23 Jahren ins Unternehmen eingestiegen bin. Versteht man mich? Versteht man, wo ich hin will?" Denn ohne den Zuspruch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätte man als Geschäftsführerin keine Chance.

Im SN-Podcast erzählt Irlbacher, wie sie mit schwierigen Entscheidungen umgeht, warum sie eigentlich alles können müsste und ob sie genauso "knallhart" wie ihre Mutter ist.

Hören Sie die neue Podcastfolge hier im Player, oder überall, wo es Podcasts gibt.

Aufgerufen am 27.01.2023 um 03:06 auf https://www.sn.at/snin/podcast/die-gefragte-frau-als-frau-wird-man-unterschaetzt-eine-geschaeftsfuehrerin-erzaehlt-von-ihrem-business-132488689

Kommentare

Schlagzeilen