SNin

Sie spürt die ältesten Texte auf

Kristin De Troyer ist Expertin für alte Schriften. Sie erzählt, wie ihre Karriere bei einer Jause in Oslo begann. Und warum ihre Mutter Angaben zu Zeitzonen über ihr Telefon geklebt hatte.

Kristin De Troyer lässt ihren Blick über ihre Bibliothek fliegen. "Oh! Wo ist meine Schriftrolle!" Sie seufzt lautstark, ihre Hand wandert Richtung Herz. "Da ist sie, kurze Panik." De Troyer öffnet eine Box und rollt das Papier aus, unten ist grüner Stoff zu sehen, oben hebräische Zeichen. "Ich liebe meine alten Schriften", sagt die 55-jährige Belgierin. Seit 2015 ist De Troyer Professorin für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Universität Salzburg. Wie kommt sie dazu, ihr Leben alten Schriftrollen zu widmen?

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 10:41 auf https://www.sn.at/snin/sie-spuert-die-aeltesten-texte-auf-69028468