Eishockey

Eisbullen: Eine Saison ohne Mittelweg

Eine sehr bewegte Saison endete für Red Bull Salzburg ohne Titel im Semifinale: Geprägt war diese von kurzen Höhenflügen, langen Tiefs und einem Turnaround im Play-off.

Ihn wird man schmerzlich vermissen: Kapitän Matthias Trattnig hört nach 14 Jahren in Salzburg auf. SN/GEPA pictures
Ihn wird man schmerzlich vermissen: Kapitän Matthias Trattnig hört nach 14 Jahren in Salzburg auf.

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit 54 Partien im Grunddurchgang, 13 im Play-off und zwölf bis zum Champions-League-Halbfinale endete für Red Bull Salzburg am Freitag im Semifinale bei den Vienna Capitals. Die SN ziehen eine Saisonbilanz.

Fehleinschätzung

Die Probleme der Saison 2019 begannen eigentlich schon im April 2018: Trainer Greg Poss schaffte es noch in das Finale und holte den Champions-League-Platz, damit schien formal alles in Butter. Doch das Tischtuch zwischen Mannschaft und Trainer war zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 09:59 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/eisbullen-eine-saison-ohne-mittelweg-68796484