2. Liga

FC Liefering verliert gegen zehn Steyrer

Das Farmteam von Red Bull Salzburg steckt weiter tief in der Krise. Beim 1:3 (0:1) gegen Vorwärts Steyr konnte die Elf von Trainer Bo Svensson am Samstag selbst eine 50-minütige numerische Überlegenheit nicht nützen.

Enttäuschung bei den Jungbullen.  SN/GEPA pictures
Enttäuschung bei den Jungbullen.

Vier Tage nach dem 5:1 in der Youth League bei Napoli fiel Liefering wieder in den 2.Liga-Modus der vergangenen Wochen zurück. Auch der vom FC Barcelona umworbene Karim Adeyemi war bei der Rückkehr nach Verletzungspause weit von seiner Bestform entfernt.

Michael Halbartschlager, der die Oberösterreicher in Führung gebracht hatte, sah in der 39. Minute Gelb-Rot. Nach einem langen vergeblichen Anlaufen gelang dem eingewechselten Luis Phelipe doch noch der Ausgleich (89.). Doch direkt vom Anstoß weg ging Vorwärts durch Martinovic erneut in Führung, Sulejmanovic legte mit der letzten Aktion des Spiels noch das 3:1 drauf.

Liefering ist damit seit vier Spielen ohne Sieg und bleibt weiterhin auf einem Abstiegsplatz der 2. Liga. "Die Leistung meiner Mannschaft war heute über weite Strecken der Partie gut und eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Vorwoche", befand Traier Bo Svensson. "Für uns ist es aktuell eine schwere Phase. Während der Gegner nicht viel machen muss, um Tore zu erzielen, müssen wir uns alles hart erkämpfen. Wir sind heute enttäuscht, werden aber aufstehen, einen Weg finden, um damit umzugehen, und werden auch Lösungen finden." In den letzten zwei Herbstpartien treffen die Jungbullen jeweils auf Blau-Weiß Linz.

FC Liefering spielte mit: Antosch - Ludewig, Oroz, Affengruber, Berger (34. Dedic) - Sucic, Kim (81. Bukta), Pokorny (68. Luis Phelipe), Seiwald - Adamu, Adeyemi

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.11.2019 um 02:56 auf https://www.sn.at/sport/fussball/2-liga/fc-liefering-verliert-gegen-zehn-steyrer-78954430

Kommentare

Schlagzeilen