2. Liga

Gerhard Struber gibt Traineramt beim FC Liefering ab

Beim Red-Bull-Farmclub gibt es in der Winterpause einen überraschenden Trainerwechsel. Gerhard Struber gab den Posten als Chefcoach ab, um sich auf seine Ausbildung für die UEFA-Pro-Lizenz fokussieren.

Gerhard Struber SN/gepa
Gerhard Struber

"Nach intensiven Gesprächen mit der Klubführung" habe sich Struber dazu entschlossen, den Cheftrainerposten beim FC Liefering abzugeben, heißt es in einer Mitteilung des Clubs. Der 41-Jährige bleibe dem Klub aber in einer neuen Funktion erhalten. Er wird im Scouting der Nachwuchsschmiede tätig sein.
Der FC Liefering ist nach der Herbstsaison als Neunter der 2. Liga so weit hinten platziert wie bisher noch nie in der fünfjährigen Vereinsgeschichte. Außer Dominik Szobozslai hatte sich keines der Talente für einen Aufstieg zu den Red-Bull-Profis empfohlen. Verletzungen wie von Romano Schmid oder Alexander Schmidt hatten das Team zusätzlich geschwächt. "Die Resultate und die Leistungen haben weder uns noch Gerhard Struber zufriedengestellt", sagt Geschäftsführer Manfred Pamminger. Vor allem aber habe sich die anspruchsvolle Aufgabe nur sehr schwer mit der Ausbildung Strubers für die UEFA-Pro-Lizenz vereinbaren lassen.

Struber selbst bestätigt: "Ich konnte den hohen Ansprüchen gegenüber mir und meiner Mannschaft nicht gerecht werden, weil ich durch die Ausbildung sehr oft nicht anwesend sein konnte." Gerade in der speziellen Situation des Farmteams, bei dem oft kurzfristig Spieler zu den Red-Bull-Profis abgestellt oder umgekehrt aus dem Kader übernommen werden müssen, war daher Handlungsbedarf gegeben.


Am Montag startet die Mannschaft des FC Liefering unter der interimistischen Leitung von Cheftrainer Janusz Gora und Co-Trainer Fabio Ingolitsch mit dem Langlauf-Trainingslager in Radstadt in die diesjährige Vorbereitung. Durchaus möglich, dass dieses Duo länger bleibt. Pamminger sagt: "Wir wollen keine Hauruck-Aktion, sondern suchen eine gute Lösung, die möglichst dann für längere Zeit passt." Das könne ein neuer Mann ebenso sein wie eine Fortsetzung des Interims-Regiments: "Wir haben ein gut eingespieltes Team, bei dem die Abläufe passen", kann Pamminger einer solchen Variante etwas abgewinnen.

Nach dem Trainingsauftakt am 10. Jänner steigen Testspiele gegen Jahn Regensburg (12. Jänner), den LASK (18. Jänner) und den WAC (26. Jänner). Von 31. Jänner bis 9. Februar reisen die Jungbullen zu einem Trainingslager nach Valencia.

Gerhard Struber wird sich nun in die intensive Phase bei der Lizenz stürzen und sieht als Nahziel ab Sommer für sich "einen Cheftrainerposten". Das könne eine Rückkehr in die alte Funktion genauso sein wie ein Job bei einem anderen Club.

Aufgerufen am 27.10.2021 um 10:27 auf https://www.sn.at/sport/fussball/2-liga/gerhard-struber-gibt-traineramt-beim-fc-liefering-ab-63515518

Kommentare

Schlagzeilen