Bundesliga

Hat Leipzig ein Vorkaufsrecht auf Haaland? Red Bull Salzburg reagiert genervt

Auch vor dem entscheidenden Spiel in der Gruppenphase der Champions League in Genk dominiert Erling Haaland die Schlagzeilen. Die Bullen sind verständlicherweise wenig erfreut.

Das Toptalent von Österreichs Fußballmeister Red Bull Salzburg, Erling Haaland, muss schon einen starken Charakter besitzen, um sich noch auf das Wesentliche, seine Arbeit als Profi, konzentrieren zu können. Denn es vergeht kaum ein Tag, an dem der 19-jährige Norweger nicht mit einem Millionentransfer zu einem europäischen Topclub in Verbindung gebracht wird. Auch vor dem vorletzten Gruppenspiel der Bullen in der Gruppenphase der Champions League am Mittwoch in Genk brodelte es in der Gerüchteküche beim Thema Haaland wieder einmal gewaltig.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 12:04 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/hat-leipzig-ein-vorkaufsrecht-auf-haaland-red-bull-salzburg-reagiert-genervt-79747012