Bundesliga

Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz: "Salzburg muss in der Champions League nicht weit kommen"

Red-Bull-Chef Mateschitz im SN-Interview: Warum er weiter an den Formel-1-Titel seines Teams glaubt und welche Erwartungen er im Fußballgeschäft rund um Salzburg und Leipzig hat.

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz setzt im Fußballsystem von Red Bull Salzburg weiter auf die Talenteausbildung. SN/dpa/www.picturedesk.com/jan woitas
Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz setzt im Fußballsystem von Red Bull Salzburg weiter auf die Talenteausbildung.

Auch wenn sich Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz (76) dieser Tage in die "Weihnachts-Quarantäne", wie er selbst humorvoll sagte, zurückzog, hatte er Zeit für eine Bilanz der Saison und einen Ausblick.

Ein kurioses Formel-1-Jahr ging eben zu Ende. Wie sehen Sie die Saison? Mateschitz: Bei AlphaTauri war sowohl die Leistung des Autos als auch von Pierre Gasly sehr gut. Da fällt die Bilanz eindeutig positiv aus. Bei Red Bull Racing sind wir immer näher an Mercedes herangekommen. Max (Verstappen) war ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 02:48 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-chef-dietrich-mateschitz-salzburg-muss-in-der-champions-league-nicht-weit-kommen-97396945