Bewertung

Salzburg - Leipzig: Die Spieler in der Einzelkritik

Routinier Zlatko Junuzovic zeigte, warum er international für Red Bull Salzburg enorm wertvoll ist.

Die Startelf der Salzburger im Spiel gegen Leipzig. SN/GEPA pictures
Die Startelf der Salzburger im Spiel gegen Leipzig.

Fußballmeister Red Bull Salzburg bewies gegen RB Leipzig wieder einmal, dass man auf internationaler Ebene noch zulegen kann. Die Truppe von Trainer Marco Rose agierte lauf- und zweikampfstark und ging keinem Duell aus dem Weg. Es gab auch keinen schwachen Punkt im Team.

Shut out – Alexander Walke blieb ohne Gegentreffer.  SN/GEPA pictures
Shut out – Alexander Walke blieb ohne Gegentreffer.

Alexander Walke. Der Routinier im Tor der Bullen wurde selten geprüft, bei einem Schuss von Timo Werner zeigte er seine ganze Klasse und musste sich dann den "Stinkefinger" des frustrierten Deutschen gefallen lassen. Die Entschuldigung dafür kam aber sofort. Stark

Der Kämpfer: Stefan Lainer. SN/GEPA pictures
Der Kämpfer: Stefan Lainer.


Stefan Lainer. Vor allem in der ersten halben Stunde kurbelte Lainer unermüdlich und schlug auch gefährliche Flanken. Stark

Mit Innenseite: Innenverteidiger Andre Ramalho. SN/GEPA pictures
Mit Innenseite: Innenverteidiger Andre Ramalho.

Andre Ramalho. Zuverlässig organisierte der Brasilianer die Abwehr. Er hatte auch starke Szenen im Spielaufbau. Bis auf einen kleinen Ausrutscher, der Werner eine Topchance ermöglichte, beging Ramalho keinen Fehler. Stark

Eine Szene mit Seltenheitswert: Yussuf Poulsen kommt hier gegen Marin Pongracic zum Abschluss, ein Tor erzielt der Leipzig-Stürmer aber nicht. SN/GEPA pictures
Eine Szene mit Seltenheitswert: Yussuf Poulsen kommt hier gegen Marin Pongracic zum Abschluss, ein Tor erzielt der Leipzig-Stürmer aber nicht.

Marin Pongracic. Er machte im Abwehrzentrum keinen Fehler. Immer aufmerksam gab es am Kroaten kein Vorbeikommen. Gewann gefühlt jeden Zweikampf. Überragend

Routine stoppt Jugend: Andreas UImer gegen Konrad Laimer. SN/APA/KRUGFOTO
Routine stoppt Jugend: Andreas UImer gegen Konrad Laimer.

Andreas Ulmer. Seine Vorlage zum Siegtreffer war allererste Marke. Der Routinier hatte seinen Gegenspieler bestens im Griff und fand immer wieder Zeit, sich in die Offensive einzuschalten. Stark

Er dampfte so manchen Gegenspieler ein: Xaver Schlager. SN/GEPA pictures
Er dampfte so manchen Gegenspieler ein: Xaver Schlager.

Xaver Schlager. Der Jungstar der Bullen "brannte", trieb immer wieder das Spiel an und ließ sich den Schneid nicht abkaufen. Torgefährlich wurde er aber zu selten. Durchschnitt

Reife Leistung: Diadie Samassekou. SN/GEPA pictures
Reife Leistung: Diadie Samassekou.

Diadie Samassekou. Unauffällig gewann die Arbeitsbiene viele Bälle und stabilisierte die Defensive. Durchschnitt

Zweikampf ist sein zweiter Name: Hannes Wolf, hier gegen Bruma. SN/APA/AFP/JOE KLAMAR
Zweikampf ist sein zweiter Name: Hannes Wolf, hier gegen Bruma.

Hannes Wolf. Frech brachte er die Leipziger immer wieder in Verlegenheit. Fast wäre ihm auch ein Treffer gelungen, ehe er bei einem Sturmlauf noch gebremst wurde. Stark

Viel Übersicht: Zlatko Junuzovic. SN/GEPA pictures
Viel Übersicht: Zlatko Junuzovic.

Zlatko Junuzovic. Im linken Mittelfeld zeigte der Routinier eine ganz starke Leistung, weil er auch durch viele Fouls nicht zu stoppen war. Vor dem Siegtreffer schlug Junuzovic einen tollen Pass auf Ulmer. Sehr stark

Er hat einen Lauf: Torschütze Fredrik Gulbrandsen. SN/AP
Er hat einen Lauf: Torschütze Fredrik Gulbrandsen.

Fredrik Gulbrandsen. Lief und lief und lief und belohnte sich mit dem 1:0. Immer gefährlich und unangenehm - ein echter Wühler eben. Sehr stark

Vorbereiter: Munas Dabbur. SN/GEPA pictures
Vorbereiter: Munas Dabbur.

Munas Dabbur. Salzburgs Torjäger überzeugte mehr als Vorbereiter und kam diesmal zu keiner guten Möglichkeit. Durchschnitt

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2019 um 06:27 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/bewertung-salzburg-leipzig-die-spieler-in-der-einzelkritik-61653817

Kommentare

Schlagzeilen