International

Iran, Irak und Saudi-Arabien im Asien-Cup-Achtelfinale

Iran, der Irak und Saudi-Arabien haben den vorzeitigen Achtelfinaleinzug beim Fußball-Asien-Cup perfekt gemacht. Durch die Resultate vom Samstag ist auch der Gastgeber, die Vereinigten Arabischen Emirate, in die nächste Runde eingezogen.

Iran besiegte den Vietnam 2:0 SN/APA (AFP)/KHALED DESOUKI
Iran besiegte den Vietnam 2:0

Iran setzte sich am Samstag im Match gegen Vietnam mit 2:0 durch. Für den dreimaligen Asienmeister ist mit sechs Punkten in der Gruppe D der Einzug ins Achtelfinale sicher. Auch Vietnam hat trotz zwei Niederlagen aus zwei Partien noch die Chance, als einer der vier besten Gruppendritten die nächste Runde zu erreichen. In der zweiten Partie der Gruppe gewann der Irak 3:0 gegen den von Ex-ÖFB-Teamchef-Assistent Jan Kocian betreuten Jemen. Vietnam und der Jemen haben trotz jeweils zwei Niederlagen noch die Chance, als einer der besten Gruppendritten weiterzukommen.

Saudi-Arabien gewann mit 2:0 gegen den Libanon. Zum ersten Mal seit 1996 haben die Saudis, die sich im Auftaktspiel gegen Nordkorea durchgesetzt haben, ihre beiden ersten Spiele gewonnen. Damals gewannen sie das Turnier, das ebenfalls in den Emiraten stattfand.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.08.2019 um 01:54 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/iran-irak-und-saudi-arabien-im-asien-cup-achtelfinale-63985165

Kommentare

Schlagzeilen