International

Red-Bull-Kicker Munas Dabbur ab Sommer bei FC Sevilla

Erneute Kehrtwende bei Red-Bull-Salzburg-Stürmer Munas Dabbur. Er weilt zu Vertragsgesprächen beim FC Sevilla. Dort soll er ab dem Sommer 2019 spielen.

Munas Dabbur.  SN/gepa
Munas Dabbur.

Der 26-jährige Torjäger von Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg weilt laut SN-Informationen derzeit in der andalusischen Hauptstadt. Nur noch Formalitäten dürften zu erledigen sein, bis der Deal in trockenen Tüchern ist. Ab Sommer 2019 wird Munas Dabbur für den spanischen Club spielen.

Von seinem aktuellen Club wurde nur bestätigt: "Es ist richtig, dass Munas Dabbur im Ausland zu Vertragsverhandlungen weilt." Im Training des Bundesliga-Tabellenführers am Mittwochvormittag fehlte der israelische Nationalspieler. Bei Red Bull wurde jedoch betont, dass ein Transfer in diesem Winter ausgeschlossen ist: "Zumindest in der Frühjahrssaison wird Dabbur weiterhin in Salzburg spielen. Ein Wechsel ist frühestens im Sommer 2019 möglich."

Auf dem Flughafen posierte Dabbur bereits zuversichtlich für die Kameras:

Der Club bestätigte, dass Dabbur zum Medizincheck eingetroffen ist.

Laut der Sporttageszeitung "Marca" ist Sevilla bereit, rund 15 Millionen Euro plus etwaige Bonuszahlungen an Salzburg für den israelischen Teamstürmer zu überweisen. Dabburs Vertrag bei Salzburg läuft noch bis Sommer 2021.

In der Vorwoche hatte der Israeli für Aufsehen und Verwunderung gesorgt, als er in einem Interview seinen Abschied aus Salzburg noch im Winter angekündigt hatte. Vor dem Trainingsstart beruhigte Sportdirektor Christoph Freund aber: "Alles gut. Wir freuen uns, dass er wieder hier in Salzburg ist und wir freuen uns auf die nächsten Monate mit Munas." Nicht zuletzt die Tore von Dabbur hatten den Bullen eine überragende Herbstsaison beschert. In 30 Saisoneinsätzen traf er 20 Mal, davon allein zehn Mal in internationalen Spielen. Red Bull Salzburg trifft im Sechzehntelfinale der Europa League (14./21. Februar) auf FC Brügge.

Sevilla könnte Europa-League-Genger werden

Im weiteren Verlauf des Bewerbs könnte es zu einer pikanten Situation kommen. Denn auch der FC Sevilla spielt in der Europa League und wäre bei einem Weiterkommen ab dem Achtelfinale ein potenzieller Gegner von Salzburg. Der künftige Club von Dabbur bekommt es in der ersten K.o.-Runde mit Lazio Rom zu tun. Dann sollte bereits ÖFB-Teamspieler Maximilian Wöber mit von der Partie sein, dessen Verpflichtung unmittelbar bevor steht.

Bereits im vorigen Winter war Dabbur mit dem FC Sevilla in Verbindung gebracht worden. Zuletzt war auch der FC Valencia als möglicher Interessent aufgetaucht. Noch am Mittwoch schrieben auch englische Medien, dass der FC Liverpool einem Deal mit Dabbur "immer näher" komme.

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 22.08.2019 um 07:31 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/red-bull-kicker-munas-dabbur-ab-sommer-bei-fc-sevilla-64187689

Kommentare

Schlagzeilen