Ein Aus, das viel Applaus verdient

Autorenbild
Standpunkt Alexander Bischof

Es war eine Galaleistung, die Österreichs Fußballmeister Red Bull Salzburg auf den Rasen der Bullen-Arena zauberte. Italiens Vizemeister Napoli, der zu den großen Favoriten auf den Titel in der Europa League zählt, wankte und hatte dem Sturmlauf der Bullen kaum etwas entgegenzusetzen. Napoli konnte phasenweise nur mehr reagieren, Salzburg brannte ein echtes Fußballfeuerwerk ab. Und der Meister ließ sich auch durch den Schock des frühen 0:1 nicht aus dem Konzept bringen. Es wurde weiter mit Mut und Energie gestürmt. Und die Truppe von Marco Rose schaffte das eigentlich Unmögliche, sie machte die Partie noch einmal so richtig spannend.

Salzburg ist zwar im Achtelfinale ausgeschieden, setzte aber einen weiteren Meilenstein in der Clubgeschichte. Denn mit Napoli türmte sich der bisher stärkste Gegner, den die Bullen in den vergangenen Jahren zu bekämpfen hatten, vor Österreichs Champion auf. Das große Napoli wurde ganz klein, verschwand fast von der Bildfläche. Marco Rose, der den Meister höchstwahrscheinlich verlassen wird, hat großartige Arbeit geleistet. Salzburg kann auf diese Jungs stolz sein.

Aufgerufen am 14.10.2019 um 04:17 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/standpunkt-ein-aus-das-viel-applaus-verdient-67267549

Kommentare

Schlagzeilen