International

Vor dem Showdown in der Bullen-Arena: Eintracht-Fans streiken und stürmen Salzburg

Nach dem Boykott in der Liga wegen des ungeliebten Termins am Montag könnten bis zu 5000 Frankfurter ihre Mannschaft begleiten.

Frankfurt-Trainer Adi Hütter darf in Salzburg auf eine große Unterstützung der eigenen Fans hoffen. Aber wie viele kommen wirklich? SN/GEPA pictures
Frankfurt-Trainer Adi Hütter darf in Salzburg auf eine große Unterstützung der eigenen Fans hoffen. Aber wie viele kommen wirklich?

Mit ihren fanatischen Fans im Rücken ist Eintracht Frankfurt im eigenen Stadion eine Macht. Das bekam Österreichs Fußballmeister Red Bull Salzburg am vergangenen Donnerstag in der Europa League im Hinspiel des Sechzehntelfinales zu spüren. Angetrieben von den Zuschauern fegten die Frankfurter die Bullen mit 4:1 aus dem Stadion. Am Donnerstag findet in der Red-Bull-Arena das Rückspiel statt. Salzburg kann sich auf einen Fanansturm von der Mainmetropole einstellen.

Der Eintracht-Sektor in der Bullen-Arena ist mit 1500 Zuschauern längst ausverkauft. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 02:38 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/vor-dem-showdown-in-der-bullen-arena-eintracht-fans-streiken-und-stuermen-salzburg-83890141