Mixed

Hirscher und Fenninger sind die Sportler des Jahres

Marcel Hirscher darf seit Donnerstagabend goldene Löwenzwillinge sein Eigen nennen: Der Slalom-Weltmeister gewann wie im Vorjahr die goldene Leonidas-Trophäe als Salzburgs Sportler des Jahres.




Der Gesamtweltcupsieger und dreifache WM-Medaillengewinner setzte sich bei der SN-Sportlerwahl vor Paralympics-Doppelsieger Günther Matzinger und Motocross-Weltmeister Matthias Walkner durch.

Bei den Damen gewann Anna Fenninger, die RTL-Bronzemedaillengewinnerin von Schladming und dreifache Saisonsiegerin, den begehrten Preis - hauchdünn vor ihrer Teamkollegin Michaela Kirchgasser, die sich als Teamweltmeisterin und als Slalom-Vizeweltmeisterin den Titel Sportlerin des Jahres wohl ebenso verdient hätte. Dritte wurde wie im Vorjahr Karate-Premier-League-Siegerin Alisa Buchinger, für die die Saison mit den Staatsmeisterschaften am Samstag in Salzburg erst richtig los geht.

Rund 800 Gäste aus Sport, Wirtschaft und Politik, die der Gala-Einladung der Salzburger Nachrichten in den Terminal 2 gefolgt waren, zeigten sich begeistert von den Leistungen der Salzburger Sporthelden.

Marcel Hirscher, der erst vor wenigen Tagen vom Urlaub in Mauritius mit seiner Freundin Laura heim gekommen war, freute sich am Donnerstag nicht nur über seine Trophäe, sondern auch über den Sieg seines Vaters in der Trainer-Wertung. Ferdinand Hirscher, der seinen Sohn als Coach an die Weltspitze des Skisports gebracht und "nebenbei" auch Marcels Freund Matthias Walkner zum WM-Titel im Motocross verholfen hatte, setzte sich vor Grödig-Trainer Adi Hütter und Ricardo Moniz durch. Moniz, der inzwischen bei Ferencvaros Budapest das Trainerzepter schwingt, hatte im Frühjahr 2012 über das Double mit Red Bull Salzburg jubeln dürfen.

Aufgerufen am 19.12.2018 um 12:28 auf https://www.sn.at/sport/mixed/hirscher-und-fenninger-sind-die-sportler-des-jahres-5058394

Schlagzeilen