SN-Spezial

Klettersport: Klettern in der Halle boomt als Familiensport

Das am Seil gesicherte Klettern in der Halle kann das ganze Jahr über ausgeübt werden. Es kommt bei Familien ebenso gut an wie das Bouldern. Auch ohne Vorkenntnisse können sich Anfänger an die Indoor-Kletterwand wagen.

Kinder haben großen Spaß am Klettern – zu achten ist auf das richtige Sichern. SN//kletterhalle salzburg
Kinder haben großen Spaß am Klettern – zu achten ist auf das richtige Sichern.
Klettern ist ein Sport für die ganze Familie, vor allem Kinder (ab fünf Jahren) haben großen Spaß, sich gesichert an den Wänden auszutoben. Die strahlenden Gesichter sprechen Bände und ein Familientag lässt sich vor allem bei Schlechtwetter hervorragend in die Kletterhalle verlegen.

Klettern mit Anfänger und Kindern

Abgesehen von bequemen Sportsachen brauchen Anfänger nicht mehr als den Mut, etwas Neues auszuprobieren und an ihr Limit zu gehen. Kletterschuhe und Klettergurt können in der Halle ausgeliehen werden. Diese Ausrüstung zu kaufen, ist erst sinnvoll, wenn man den Sport regelmäßig ausübt.

Eine gute Sportmotorik (Koordination, Beweglichkeit, Kraftausdauer etc.) ist hilfreich, aber keine Voraussetzung für das Seilklettern. Auch muss man nicht unbedingt ganz schwindelfrei sein. Selbst Leute, die über (leichte) Höhenangst verfügen, können am Seil gesichert von Griff zu Griff hangeln. Nach und nach lernen sie, sich ihren Ängsten zu stellen und sich besser an die Höhe zu gewöhnen. Unabhängig von Alter, Gewicht und Vorwissen kann jeder klettern. Für Einsteiger gibt es leichte Routen. Nach einer Einweisung in die Handhabung des Selbstsicherungsautomaten kann es auch schon losgehen. Bei Fragen helfen Kletterlehrer weiter. Das geschulte Personal bietet zudem Kurse für all diejenigen an, die das Klettern von der Pieke auf lernen wollen.

Sicher in der Kletterhalle

Beim Indoor-Klettern mit Seil wird in der Regel nicht allein geklettert - außer man nutzt einen praktischen Automaten, der einen ganz einfach selbst sichert -, sondern man wechselt sich mit einem Partner ab. Während der eine die bis zu 17 Meter hohe Wand erklimmt und sich an den unterschiedlichen, farblich markierten Schwierigkeitsgraden versucht, sichert der andere seinen Partner - immer im Tausch. Grundsätzlich ist Klettern ein sehr sicherer Sport, bei dem wenig bis kaum etwas passiert. Das Reizvolle: Seilklettern geht mit einem gewissen Adrenalinkick einher. Außerdem ist es ein für die ganze Familie geeigneter Sport, der ohne großen organisatorischen Aufwand betrieben werden kann. Dank verschiedener Schwierigkeitsgrade und Sicherungsniveaus können sich alle Familienmitglieder gleichzeitig austoben.

Quelle: SN
SN-Spezial
Bouldern: Die perfekte Sportart für Einsteiger

Bouldern: Die perfekte Sportart für Einsteiger

Jetzt lesen

Aufgerufen am 17.08.2018 um 07:01 auf https://www.sn.at/sport/mixed/klettersport-klettern-in-der-halle-boomt-als-familiensport-23094661