Motorsport

Formel 1: Kimi Räikkönen kehrt zu seinem Ursprung zurück

Ferrari und Sauber tauschen erwartungsgemäß Piloten aus: Räikkönen (38) zurück zu Sauber, von wo Leclerc (20) in die Scuderia aufsteigt.

Kimi Räikkönen sorgt in der Formel 1 immer wieder für Überraschungen – wie jetzt mit seiner Rückkehr zu Sauber. SN/apa (afp)
Kimi Räikkönen sorgt in der Formel 1 immer wieder für Überraschungen – wie jetzt mit seiner Rückkehr zu Sauber.

Komisch, aber um ihn gibt es (fast) immer Kontroversen: Kimi Räikkönen. Unter den Ferrari-Fans ist die "Abschiebung" des finnischen "Iceman" zu Sauber heftig umstritten. Umstritten war auch die Wahl von Peter Sauber im Winter 2000/01, als er den damals 21-Jährigen - der gerade in 23 Rennen der Formel Renault Erfahrung gesammelt hatte - zu Tests nach Mugello einlud. Und den Finnen wenig später in die Formel 1 holte.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.11.2018 um 10:57 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/formel-1-kimi-raeikkoenen-kehrt-zu-seinem-ursprung-zurueck-39928447