Motorsport

Überträgt Servus TV ab 2021 die Formel 1?

Die Vorzeichen verdichten sich, dass der Privatsender von Dietrich Mateschitz nach MotoGP und Fußball den nächsten großen Coup plant.

Es ist naheliegend, dass sich der Mateschitz-Sender für die Formel-1-Rechte interessiert. Der Red-Bull-Boss (im Bild 2019 bei Testfahrten in Barcelona) hat bereits großen Einfluss in der Branche.  SN/diener/extra
Es ist naheliegend, dass sich der Mateschitz-Sender für die Formel-1-Rechte interessiert. Der Red-Bull-Boss (im Bild 2019 bei Testfahrten in Barcelona) hat bereits großen Einfluss in der Branche.

Wer in Deutschland 2021 Formel 1 im Fernsehen sucht, wird nach dem Verzicht auf Vertragsverlängerung von RTL nur beim Bezahlsender Sky fündig. Oder doch nicht nur? In Österreich ist die Situation nach der am Wochenende in Spielberg beginnenden Rumpfsaison noch ungeklärt. Die Ausgangslage: Im ORF hofft die aktuelle F1-Mannschaft samt deren Ressortleiter auf eine Verlängerung des Vertrags mit dem F1-Management, der mit dem Finale 2020 ausläuft. Dem gegenüber stehen für 2021 angestrebte Einsparungen von 75,5 Mill. Euro, das hieße sechs ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 12:55 auf https://www.sn.at/sport/motorsport/uebertraegt-servus-tv-ab-2021-die-formel-1-89475577