Eishockey

Zeller Eisbären holen den ersten Hoffnungsträger

Mit Verteidiger Daniel Vojta steht der erste Neuzugang fest. Auch die Trainersuche läuft auf Hochtouren.

Daniel Vojta trägt künftig das Trikot der Zeller Eisbären. SN/ek zell am see
Daniel Vojta trägt künftig das Trikot der Zeller Eisbären.

Der EK Zell am See stellt sich nach einer enttäuschenden Saison in der Alps Hockey League neu auf. Mit Daniel Vojta konnte nun die erste Neuverpflichtung fixiert werden. Der gebürtige Salzburger verteidigte zuletzt für Zells Ligakonkurrenten Kitzbühel, brennt nun aber auf eine Rückkehr in die Heimat. "Ich freue mich, dass es mit einem Engagement geklappt hat", sagt der 21-jährige Abwehrspieler, der beim EC Red Bull Salzburg ausgebildet worden war. "In Zell am See kann ich jetzt den nächsten Schritt in meiner Karriere setzen."

Neben der neuen Nummer 55 sind bislang nur zwei Spieler fixer Bestandteil des künftigen Kaders: Christoph Herzog und Franz Wilfan bleiben den Pinzgauern erhalten. Nicht mehr an Bord sind allerdings die Topscorer Louke Oakley, Peter LeBlanc und Fabian Scholz sowie Florian Sinzinger, Stefan Freunschlag, Paul Koudelka und Ivan Korecky. Während die Verhandlungen mit potenziellen Neuzugängen auf Hochtouren laufen, macht der Vorjahres-13. auch in der Trainersuche Fortschritte. Drei ausländische Kandidaten stellen sich am Samstag einem Hearing.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 31.10.2020 um 03:30 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/eishockey-zeller-eisbaeren-holen-den-ersten-hoffnungstraeger-69046003

Schlagzeilen