Karate

Alisa Buchinger lässt ihre Zukunft nach starkem Comeback offen: "Die Medaille war zum Greifen nah"

Das Salzburger Karate-Ass wurde im Bronzekampf mit den eigenen Waffen geschlagen, blickt aber auf eine starke WM zurück. Ihre letzte?

Alisa Buchinger (l.) unterlag Halyna Melnyk. SN/karate austria/ewald roth
Alisa Buchinger (l.) unterlag Halyna Melnyk.

Alisa Buchinger kehrt am Montag ohne Medaille von der Karate-Weltmeisterschaft in Dubai in ihre Heimat Salzburg zurück. Die 29-Jährige unterlag am Samstag im Bronzekampf der Klasse bis 68 Kilogramm der Ukrainerin Halyna Melnyk mit 0:3 und verpasste damit als Fünfte knapp ihr drittes WM-Edelmetall. "Sehr schade, weil es zum Greifen nah war. Aber mein Ziel war, stolz von der Matte zu gehen und Spaß zu haben. Das habe ich geschafft", sagte die Weltmeisterin von 2016 nach ihrem starken Comeback.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.01.2022 um 05:43 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/karate-alisa-buchinger-laesst-ihre-zukunft-nach-starkem-comeback-offen-die-medaille-war-zum-greifen-nah-112855534